GD JPG Bibliothek nicht vorhanden

Photovoltaik und Deponiebau

Wenn es um maximale Leistung und/oder größtmögliche Präzsion geht, macht der Einsatz innovativer Technologien wie einer 3D-Baggersteuerung besonderen Sinn. So beispielsweise beim Bau einer Photovoltaikanlage auf einer Ulmer Deponieflächen. Hier galt es die Abfuhr so gering wie möglich zu halten und auf vergleichsweise kleinem Raum möglichst hocheffizient zu arbeiten, um die vorgegebene Bauzeit einzuhalten. Die Kombination aus moderner Technik und fundiertem Knowhow hat uns diese wie andere Arbeiten zur vollsten Zufriedenheit unseres Kunden abwicklen lassen, wie die unten aufgeführte Baustellendkumentation belegt.

 


 

 REFERENZ


Deponie Eggingen (Landkreis Ulm)
Photovoltaik-Freifläche

 

 Arbeitsvorbereitung mit digitalem Geländemodell

photovoltaik02photovoltaik03
Aufnahme Gelände, Planung der Fundamente.

photovoltaik03photovoltaik04
Ausarbeitung der Daten für die Maschinensteuerung

 

 

Die Deponie Eggingen (Landkreis Ulm) vor der Baumaßnahme.

photovoltaik06photovoltaik07
Die Baustraße wird zum Schutz der flachliegenden Kunststoffdichtungsbahn mit
einem Geogitter verstärkt.

photovoltaik08photovoltaik09
Kabelgräben werden plangemäß gezogen und sofort eingemessen.

photovoltaik10photovoltaik11
Mit GPS-3D-Steuerung werden die Fundamentgruben höhen- und lagerichtig
ausgehoben.

photovoltaik12photovoltaik13
Bereits verlegte Leitungen werden dem Geräteführer angezeigt und sind nicht in
Gefahr.

photovoltaik15photovoltaik16
Voraushub, Splitt einbauen und Fundamente versetzen geht Hand in Hand

photovoltaik20photovoltaik21
Die Fundamente werden mit eigens umgebautem Steingreifer schonend gegriffen und dank GPS Rover zentimeter-genau versetzt.

photovoltaik20photovoltaik21
Herstellung der Unterkonstruktion

 



Die Baustelle nach der Fertigstellung.